Aufgewachsen auf dem Land. Historische Aufnahmen und Geschichten über Damals im Wendland. Der Landkreis Lüchow Dannenberg als Beispiel für das Leben auf dem Lande im 20. Jahrhundert.



 

        Home    Navigation im

1989 Das Loch im Zaun

 


Zum Thema


 

 

 

 

 

 

 

 

Und sie ist doch überwindbar !!!

Ohne jede Gewalt wird sie weggepustet und die ehemalige Grenze ist durchlässig, als wäre sie nie gewesen.

Die Mauer wird aufgebrochen, der Zaun wird durchschnitten und tausend Trabis sind in Lüchow! Und kein Weltkrieg bricht aus!

 
9. November 1989
Lydia erzählt:
"Ich hörte im Radio was von Grenzöffnung und die Mauer ist gefallen. Es kam so überraschend für mich, dass ich es nicht fassen konnte, obwohl wir in den vergangenen Tagen im Fernsehen gesehen hatten, dass die DDR-Leute ohne Probleme über Ungarn in die Freiheit flüchteten. Es war spät abends und wir stellten schnell den Fernseher an: Wirklich! Es ist wahr! Die Grenzen zur DDR sind offen. In Berlin tanzen und jubeln die Menschen auf der Mauer. Ost und West liegen sich in den Armen! Wir sind so ergriffen von diesem Ereignis, dass auch wir uns umarmen. Am nächsten Tag ist Lüchow von den Trabis eingenommen. Auf den Bürgersteigen sieht man ganze Gruppen von Menschen, die von drüben gekommen sind. In der Lüchower Samtgemeindeverwaltung ist die Hölle los: Jeder DDR-Bürger unterschreibt den Besucherschein und bekommt DM 100 Begrüßungsgeld. Viele geben ihr Geld gleich aus und nach 3 Tagen sind die Läden leer gekauft.
Dieter und ich gehen abends zur Samtgemeinde und nehmen eine Familie zum Übernachten auf. Wir decken den Abendbrottisch, zwei Jungens sind dabei. Da sagt doch der eine: „Mama, und das sollen unsere Feinde sein?“ Es war den Eltern peinlich und sie sagten: „Das hat man ihnen im Kindergarten eingeredet!“
Warten auf die erste Fähre in Kaltenhof
Noch steht der Zaun auf dem Elbdeich auf der Ostseite.
 

Doch die Fähre kommt. Die Brücken über die Dumme und die Grenzgräben sind noch zerstört.
In aller Eile und mit Nachtschichten werden die Straßenlücken geschlossen und Brücken neu gebaut.

Zuerst ist die Straße von Großwitzeetze nach Mechau fertig.

   
Endlich auch die Brücke bei Lübbow.
 
Silvester ist die Grenze dann auch in umgekehrter Richtung offen.
Besuch in Salzwedel am 1. Januar.
Besuch in Lenzen
Begrüßung in Lenzen
 

nach oben    zurück                                                                                                                (Seite erstellt 2005)